Zum Inhalt springen

Sandplatz Tennis, meine Leidenschaft

Moin, ich bin Ronny!

Ich mit dem Tennisfreunde24 Magazin-400

Tennisspieler mit Herz ❤ & eBook Autor ✐ aus Hannover!

Seit über 15 Jahren spiele ich nun schon aktiv Sandplatz Tennis. Dabei habe ich Punktspiele für mehrere Vereine bestritten, in verschiedenen Verbänden, insbesondere in Niedersachsen und Westfalen. Aber ich spiele auch sehr gern Turniere. Nicht nur Tagesturniere, sondern gleichwohl über mehrere Tage mit echtem Turnierbaum. Wie zum Beispiel die Regions- oder Bezirksmeisterschaften. Diese Events machen einfach nur Spaß und geben Dir den sportlichen Vergleich mit richtig guten Tennisspielern.

Umso wichtiger wird es irgendwann nicht einfach nur so zu spielen, wie Dir gerade die Lust danach ist. Sandplatz Tennis ist ein taktischer Sport, noch mehr als wenn Du dem gelben Filz in der Halle nachjagst. Wo die Ballwechsel kürzer sind und ein Spielen ohne Strategien nicht zwangsläufig bestraft wird. Doch je enger das Spiel und besser die Kontrahenten, desto mehr ist kluges Handeln gefragt.

Ronny Schneider - die Tennis Bibel des Amateursports

Sofort besser Tennis spielen lernst Du mit meinem eBook, der

Tennis Bibel des Amateursports„!

Ich möchte Tennisspielern helfen ihr volles Potenzial abzurufen. Was über mehrere Ebenen möglich ist. Nicht Alles auf dem Tennisplatz dreht sich um die Technik. Wer taktisch klug und mit Übersicht spielt, wird langfristig deutlich bessere Ergebnisse erzielen.

Tennis ist im Grunde wie Schach! Es gibt Schläge die effektiver sind. In bestimmten Situationen machen manche Bälle einfach keinen Sinn. Wer das auf dem Platz beherzigt, wird langfristig bessere Ergebnisse im Wettbewerb erzielen. Bei mir hat es viele Jahre gedauert, dies zu erkennen. Aber Du musst nicht warten!


Rufst Du schon Dein volles Potenzial ab?


Spielst Du schon Dein bestes Tennis? Nutzt alle Dir zur Verfügung stehenden Mittel? Und ich rede hier nicht nur von Schlag-Techniken, wie einem Slice etc. Nein? Du verzichtest noch auf die vielen strategischen Vorteile? Dann solltest Du das schnell ändern!

Hol Dir unbedingt die Tennis Bibel des Amateursports! Darin lernst Du Schritt für Schritt, wie Du jeden Gegner in die Knie zwingst. Ich habe einige hundert Stunden Arbeit in dieses eBook gesteckt. Damit Du Dein nächstes Level erreichen kannst. Nun bist Du nur noch einen einzigen Klick davon entfernt. Es wird sich für Dich lohnen, versprochen!


Der Sandplatz Tennis Blog

Warum eigentlich Sandplatz Tennis und nicht Ronny’s Tennis Blog oder Ähnliches? Berechtigte Frage! Und die Antwort ist: Weil ich den Ascheplatz liebe! Im Sommer über den Sand rutschen, die Natur genießen und hinterher nett beisammen sitzen mit Freunden. Was gibt es Besseres? Darum habe ich mich für den Namen Sandplatz Tennis entschieden.

Was erwartet Dich hier auf meinem Blog, sowie dem dazugehörigen Instagram Kanal, der Facebook Seite und meiner Tennis Facebook Gruppe? Na Tennis, Tennis und nochmal Tennis! Ich möchte meinen Lesern / Followern helfen besser Tennis zu spielen. Daher sehe ich das Projekt als eine Art Ratgeber. Mit etlichen Beiträgen, welche Dir helfen Dich zu verbessern. In denen ich meine ganze Erfahrung aus etlichen Jahren als Turnierspieler einfließen lasse. Mit meinem kostenlosen Newsletter wirst Du übrigens über neue Beiträge und exklusive Inhalte ganz bequem per Mail informiert.

Hier beispielhaft einige solcher Artikel mit Tipps & Tricks:

Wie wäre es mit einem umfangreichen Ratgeber um besser zu spielen?

Wenn Deine größte Passion ebenfalls Tennis heißt und Du es liebst auf dem Sandplatz stundenlang Bälle mit Deinem geliebten Racket zu schlagen, dann bist Du an die richtige Adresse geraten. Mein Blog entführt Dich in das Abenteuer Tennis Sport, zeigt Dir die schönen Facetten und gibt Dir dabei noch jede Menge Ratschläge und Tipps.

Lerne Tennis spielen mit Taktik und Übersicht

Wenn Du Dich im Tennis verbessern willst, empfehle ich Dir meine Tennis Bibel des Amateursports. Darin zeige ich Dir, wie Du Dein maximales Potenzial abrufst und daran arbeiten kannst, ein besserer Spieler zu werden! Der Kauf des eBooks wird sich auf jeden Fall lohnen. Nicht nur für blutige Anfänger, sondern genauso für fortgeschrittene Spieler, die nochmal an ihrer Leistungsklasse arbeiten wollen.

Neben tiefen Einblicken in meine Tennis Vita, zeige ich Dir auf über 500 Seiten so viele Elemente des Tennis Sports. Darunter Taktiken, Strategien, Trainingsübungen sowie Tipps für Deinen Alltag. Damit Du Dich zum bestmöglichen Spieler entwickeln kannst. In meinen Ratgeber (eBook) sind Jahrzehnte aus meiner eigenen Erfahrung eingeflossen. Auf unterschiedlichsten Ebenen. Nicht ausschließlich die Technik macht einen guten Spieler aus! Besonders nicht beim Sandplatz Tennis.

Sandplatz Tennis: Wer schreibt hier?

Beim Kick-Aufschlag in die Knie gehen

Wie eingangs geschrieben, mein Name ist Ronny Schneider. Ich bin professioneller Blogger, eBook Autor und Tennisspieler mit Herz und Leidenschaft. Aktiv spiele ich seit 2010 Tennis. Bin eher semi-professionell unterwegs. Begonnen hat meine Tennis-Karriere in Bückeburg, nahe der Grenze zu Nordrhein Westfalen. Wo ich dann für den ESV Minden meine ersten Punktspiele bestritt. Etwas später wechselte ich zum VSV Silixen, um in einer höheren Liga spielen zu können. Erst nach einer beruflichen Veränderung bin ich 2019 nach Hannover gezogen und habe dort lange für den SV Gehrden gespielt, ehe ich 2023 zum VfB Wülfel wechselte.

Bereits in meiner Anfangszeit habe ich immer versucht meine Leistungsklasse zu verbessern. Nach einigen Jahren habe ich begonnen überdurchschnittlich viel zu trainieren, nahm an etlichen Wettbewerben teil. Das lag zum einen daran, dass ich beim VSV Silixen im Bezirk spielte und noch weiter voran kommen wollte. Andererseits hatte ich mir als Ziel gesetzt, irgendwann eine sehr gute Leistungsklasse inne zu haben. Mit Mitte 30 wollte ich dann nochmal angreifen. Das war auch die Phase, in welcher ich den Sandplatz Tennis Blog gründete. Was Du übrigens alles in meinem Tennis eBook „Ich glaube ich werd‘ kein Tennis Profi mehr!“ nachlesen kannst.

Exklusiver Content & News per Mail!

Wusstest Du, dass ich einen Newsletter anbiete? Dort bekommst Du 1 bis 2 Mal pro Monat und bei besonderen Anlässen bequem Infos in Dein E-Mail-Postfach. Natürlich ist der Newsletter völlig kostenlos für Dich! Trag Deine E-Mail-Adresse gleich heute ein und abonniere ihn. Als Dankeschön bekommst Du 30% Rabatt auf mein Tennis eBook, "die Tennis Bibel des Amateursports".

Was macht Sandplatz Tennis aus?

Sandplatz Tennis unterscheidet sich in jeglicher Form von anderen Belägen. Wenn Du Asche zum Beispiel mit einem Hartplatz oder einem Teppichboden vergleichst, wird schnell klar, dass Tennis dort langsamer ist. Der Sand nimmt in der Regel die Geschwindigkeit raus. Nach dem Kontakt verliert der Tennis Ball teilweise bis zu 50% an Tempo. Darum brauchst Du deutlich härtere Schläger, wenn Du einen schnellen Winner spielen willst. Die Du übrigens allein durch eine saubere Vorhand Technik erzielst.

Oder aber Du versuchst den Gegner über Deine Spielweise zu dominieren, sodass er irgendwann nicht mehr an den Ball herankommen kann. Insofern nimmt die Taktik eine deutlich wichtigere Rolle ein, als es zum Beispiel auf Teppich der Fall ist. Wo der Gegner schon Probleme bekommt, wenn Du einen sehr schnellen und platzierten Ball schlägst. Dann ist häufig der darauffolgende Ball der Punktgewinn. Weil es sehr schwer ist sich aus der Defensive wieder zu befreien. Agressives spielen wird in der Halle belohnt, auf dem Sandplatz nicht unbedingt. Auf solche taktischen Elemente gehe ich übrigens auch in meinem Tennis eBook intensiv ein!

Außerdem darfst Du beim Sandplatz Tennis die äußeren Einflüsse nicht vernachlässigen. Hierzu gehört natürlich das Wetter. Wind, Sonne oder Regen verändern das Spiel. Verändern den Sandplatz und dessen Zustand. Der ohnehin schon anders als ein sehr ebener Hartplatz ist. Platzfehler können dann zu einem außerplanmäßigen Verhalten des Balles führen. Kommt dann z. B. leichter Nieselregen oder/und Wind hinzu, musst Du als Spieler Deine Herangehensweise im Match verändern. Ein nasser Boden reduziert die Geschwindigkeit erheblich. Starker Wind beeinflusst die Ziele, welche Du mit Deinen Schlägen anvisierst. Sodass Du Deine Schläge nicht nur taktisch, sondern auch technisch anpassen solltest.

Auf der anderen Seite bietet Sandplatz Tennis ebenfalls Vorteile. Körperlich starke Spieler können die Fitness ausspielen. Denn die Ballwechsel sind häufig länger. In der Halle kaum erreichbare Schläge, kannst Du mit gekonntem Rutschen noch erreichen. Und teilweise sogar sehr effektiv zurückspielen. Besonders Top-Spin spielt auf dem Sandplatz eine größere Rolle. Dieser besondere Schlag kann den Gegner durch den hohen Drall unter Druck setzen. Weil sich mittels Top-Spin enorme Power und Sicherheit auf die Schläge erzielen lassen. Das beste Beispiel dafür ist Rafael Nadal, der seinen Gegner regelmäßig weit hinter die Grundlinie treibt und zur Verzweiflung bringt. Wenn Du das ebenfalls lernen willst, schau Dir mal den Topspin Pro oder den Spivo Sensor an.

Das richtige Equipment & Tennis Outfits

Auf meinem Sandplatz Tennis Blog will ich den Lesern aber nicht nur Tipps und Tricks zum Spiel selbst geben. Nein, ich möchte Dich genauso in die Welt des Tennis Zubehörs mitnehmen. Um in Sachen Material Aufklärung zu schaffen. Wie oft habe ich bei Amateurspielern gesehen, dass Schläger anhand von Empfehlungen gekauft werden. Oder noch besser, weil er zur Farbe der Tennis Bekleidung passen soll. Bitte mach diesen Fehler nicht! Gerade der Schläger sollte zur Dir und Deiner Spielweise passen, nicht zu Deinem Quiet Please Poloshirt.

Im Sommer 2023 habe ich selbst einen neuen Schläger gekauft. Nach ausgiebigen Tests habe ich den Wilson Blade durch einen Wilson Ultra 100 V4 ausgetauscht. In dem gerade verlinkten Artikel habe ich Dir genau beschrieben, wie ich dabei vorgegangen bin. Von der Auswahl der Testschläger über die passenden Saiten bis hin zur Bespannung. Nach über einem halben Jahr bereue ich die Entscheidung zu keiner Zeit. Mein Wechsel hat mich nochmal zu einem besseren Spieler gemacht. Nicht nur beim Sandplatz Tennis, sondern generell.

×