Zum Inhalt springen

Sport Zeitschriften: Alternativen zum Tennis Magazin Monopol!

  • Ronny 
TOP Deals für » Schläger » Saiten » Kleidung » Tennisbälle
Anzeige

Ich habe mich heute im Internet nach Sport Zeitschriften, insbesondere aus dem Bereich Tennis umgesehen. Neben dem großen Tennis Magazin hört es bei der Vielfalt an Zeitschriften dann aber schon auf. Such gern selbst mal bei Google nach „Tennis Zeitschrift“ oder „Tennis Magazin„. Die Ergebnisse sind ziemlich ernüchternd. Besser sieht es bei den Tennis Büchern aus, es gibt nicht nur ein Tennis Buch, dass mir auf Anhieb einfällt. Worauf ich im Verlaufe des Artikels noch eingehen werde, denn ich habe bereits eine Vielzahl von Tennis Büchern gekauft und gelesen. Einige davon sind wirklich sehr empfehlenswert.

Andererseits brennt mir folgende Frage unter den Fingernägeln: Wieso ist der Markt um Tennis Magazine und Sport Zeitschriften so einseitig? An der Digitalisierung liegt es zumindest nicht. Klar werden weniger Print-Medien als früher verkauft. Fans des Papiers gibt es dennoch genügend. Und neben dem Zeitschriften Kiosk, haben die eBook-Stores Alternativen im Repertoire. Wenn Du dort nach Tennis suchst, bekommst Du Alles, sogar mein Tennis eBook. Insgesamt können digitale Produkte genauso viel Spaß bereiten. Nur scheint es in dieser Branche schwierig zu sein, anders kann ich mir die fehlenden Tennis Zeitschriften / Magazine nicht erklären.

In diesem Artikel möchte ich dem Thema auf den Grund gehen. Dir zudem alternative Möglichkeiten aufzeigen. Tennis ist schließlich der schönste Sport der Welt! Welcher uns Alle verbindet. Wäre doch gelacht, wenn da nicht für jeden Tennis-Verrückten das passende Medium zu finden ist. Sofern Du das interessant findest, würde ich mich freuen, wenn wir zusammen die Welt der Sport Zeitschriften entdecken würden! Ich zeige Dir nachfolgend meine Erfahrungen, meine favorisierten Produkte noch Vieles mehr. Lies unbedingt weiter!

Tennis Magazin: Tradition so weit das Auge reicht!

Wenn Du Ausschau nach geeigneten Zeitschriften im Bereich des Tennissport hältst, kommst Du im Grunde nicht um das Tennis-Magazin herum. Es ist eines der ältesten Sport Magazine in Deutschland. Versorgt seine Leserschaft bereits seit 1976 mit Informationen rund um die Tennis-Welt. Du kannst schlecht einen Tennis Schläger ohne die richtige Besaitung spielen. Genauso wäre ein Zeitschriften-Kiosk ohne das Tennis Magazin sinnbefreit. Zumindest wenn Du es aus der Tennis-Brille betrachtest.

Vor Allem ist das Tennis Magazin in den letzten Jahren mit der Zeit gegangen. Zwar kannst Du dort noch ganz klassisch ein Zeitschriften Abo abschließen. Um etwas Handfestes zu halten, wo Dir das Geschehen mit den Tennis Bällen aufbereitet wird. Parallel gibt es die Zeitschrift auch als Digitalisat zu kaufen. Du kannst diese als sogenanntes ePaper konsumieren. So bleibst Du stets über die aktuellen Geschehnisse in der Tennis Welt up to date. Egal ob nun in Papierform oder auf dem Tablet/Handy/Laptop. Zusätzlich zu den kostenpflichtigen Abos verfügt das Tennis-Magazin über die passende Internetseite, wo Du ebenfalls einen Haufen Tennis Content vorfindest.

Das Tennisfreunde24 Magazin, eine „kleine“ Tennis-Zeitschriften-Alternative

Tennisfreunde24 Zeitschriften Cover-400

Eine gute Alternative zum Tennis Magazin ist das Tennisfreunde24 Magazin. Welches nicht ganz so bekannt ist, wie das zuvor benannte deutsche Urgestein auf dem Zeitschriftenmarkt. Dennoch hat der kleinere Ableger Vieles für den Leser zu bieten. Was Du Dir nicht entgehen lassen solltest. Ich selbst hatte lange Zeit keine Ahnung, dass es das Tennisfreunde24 Magazin gibt. Bis mir auf meinem Instagram Profil irgendwann diverse Posts begegneten. Die mich neugierig gemacht haben. Sodass ich letztlich mehr Informationen zur Zeitschrift sammelte, um mir ein umfassendes Bild machen zu können.

Die Aufmachung des Tennisfreunde24 Magazin finde ich modern und frisch. Du merkst, dass der Betreiber viel Herzblut und Leidenschaft in sein Magazin steckt. Neben gelegentlichen Artikeln über Profis und den Tennissport allgemein, findest Du viele interessante Geschichten aus dem internationalen Tennisgeschehen. Insbesondere der Hobby- und Turnierspieler. Wenn Du so möchtest ist es ein Tennis Magazin abseits des Mainstreams. In dem Du echte und authentische Tennissportler vorfindest. Gepaart mit dem Vereinsalltag sowie individuellen Geschichten und dem Hintergrund zu den vorgestellten Personen. Eine sehr charmante Art und Weise eine Tennis Zeitschrift zu betreiben. Zumindest empfinde ich das so.

Mein erster Artikel in einer Sport Zeitschrift-400

Genau das war auch der Grund, warum ich eine Zusammenarbeit mit dem Betreiber dieser Sport Zeitschrift anstrebte. Aufgrund meiner Aktivitäten als Blogger stellt das Tennisfreunde24 Magazin eine ausgezeichnete Plattform für mich dar. Wo ich mich und mein Projekt „Sandplatz Tennis“ vorstellen konnte. In der Juli-Ausgabe (2023) habe ich im Magazin einen Artikel beigesteuert. In diesem habe ich von meinem Weg „von der Couchpotatoe zum Tennis-Influencer“ berichtet. Der Titel trägt übrigens genau diesen Namen.

Tennis-Influencer sind nicht ganz alltäglich. Darum passte mein Abenteuer vom unsportlichen Typen hin zum Tennis-Fanatiker wirklich wie die Faust aufs Auge. Natürlich war ich stolz wie Bolle, als mein Artikel im Tennisfreunde24 Magazin erschienen ist. Auf dem Bild siehst Du mich mit dem Beitrag. Wenn Du Lust auf mehr bekommen hast, dann schau Dir diese Zeitschrift unbedingt an. Es wird sich auf jeden Fall lohnen! Das Tennisfreunde24 Magazin gibt es übrigens nicht nur als Printausgabe! Du kannst es als ePaper kostenlos beziehen, wenn Du Dich für den Newsletter unter www.tennisnewsletter.de registrierst.

Zwar keine Sport Zeitschrift, aber dennoch erfrischend!

die Tennis Bibel - Sofort und taktisch klug Tennis spielen lernen - klein

Anfangs hatte ich mein Tennis eBook bereits erwähnt. Ja, es handelt sich nicht um eine Sport Zeitschrift oder ein Tennis Magazin. Dennoch ist es erfrischend und zeigt Dir einen Einblick in die Welt des Amateur-Tennis. Im eBook gehe ich im ersten Teil auf meine eigene Geschichte ein. Um danach dann Taktiken, Strategien, Spielzüge und Trainingsformen zu erläutern.

Tennis ist mehr als nur die Technik. Ein gutes Playbook ist mindestens genauso wichtig, um die eigene Leistungsklasse zu verbessern. Darum gewinnen ja nicht immer die technisch besseren Spieler! Gleichermaßen geht es jedoch darum, sich seinem inneren Schweinehund zu stellen. Um im Leben voran zu kommen, seine Fähigkeiten auf dem Tennisplatz zu verbessern und mit Niederlagen umzugehen.

Das Leben hält Faktoren bereit die wir nicht beeinflussen können. Was ebenfalls auf den Tennissport zutrifft. Soll allerdings nicht heißen, Du und ich können die Qualität unseres Spiels nicht beeinflussen. Denn das können wir! Ich selbst konnte Tennis spielen lernen! In dem ich mir konkrete Ziele gesetzt habe und mit meiner Slinger Bag und dem Trainer hart an meinem Spiel gearbeitet habe. Du kannst das ebenfalls mit der Tennis Bibel des Amateursports.

Muss es denn immer eine Tennis Zeitschrift / Magazin sein?

Den Gedankengang von älteren Menschen kann ich nachvollziehen. Sie sind mit Zeitungen, Zeitschriften und den Angeboten im Kiosk aufgewachsen. Damals gab es das Internet und die dortige Vielfalt noch nicht. Zumindest nicht wie wir es heute gewohnt sind. Ein klassisches Tennis Zeitschriften Abonnement ist in diesen Fällen die erste Wahl. Verständlicherweise! Nur sind diese Zeiten bereits lange her. Jüngere Menschen sind mit elektronischen Geräten aufgewachsen, die Jugendlichen verbringen mehr Zeit am Handy als in der Natur.

Aus diesen Gründen gibt es für diese Zielgruppe durchaus Alternativen zu den Sport Zeitschriften. Und ich meine hier nicht zwangsläufig das Tennis Magazin als ePaper oder eBook. Nein, ich lehne mich viel weiter aus dem Fenster. Zeitschriften werden nämlich immer mehr durch Online-Magazine abgelöst. Im Tennis Sport leider noch etwas Mangelware. Vereinzelt gibt es jedoch gute Anlaufstellen, wo Du hochwertigen Content lesen kannst. Vor Allem Tennis Blogs, die einer Tennis Zeitschrift im Grunde ähneln.

Kennst Du eventuell einen der nachfolgenden Tennis Blogs?

Tennis Bücher, die ich empfehlen kann

Tennis-Point-deals-400-400-neu

Wenn alle Stricken reißen sollten und Du wirklich neben Sport Zeitschriften kein anderes Medium findest, müssen es eben die guten alten Bücher richten. Dort wirst Du jedoch eher Tipps und Tricks finden, Taktik und Technik Empfehlungen sowie persönliche Geschichten. News und Berichte zu Turnieren etc. wohl nicht. Dafür lohnt es sich einfach kein Tennis Buch zu schreiben, weil die Inhalte zu kurzlebig sind.

Als Lektüre kann das eine oder andere Tennis Buch Dir viel Input geben. Tennis Bücher wie Winning Ugly, Rafa oder die Dominik Thiem Methode haben viele Tennisspieler geprägt. Zurecht, wie ich finde. Der Sport ist so facettenreich und es gilt ihn in vielseitiger Hinsicht zu beleuchten. Manchmal brauchst Du einfach nochmal einen anderen Blickwinkel auf die Sache. Wofür sich Tennis Bücher meiner Meinung nach besser als Tennis Zeitschriften eignen.

Nun stellst Du Dir sicher die Frage, welches Tennis Buch sich lohnen könnte! Keine Angst, ich gebe Dir ein paar Empfehlungen mit auf den Weg. Bücher die ich selbst gelesen habe, die mich und mein Tennis verändert haben. Meine Einstellung zum Sport, sowie mein Verhalten und Denken. Schau Dir daher unbedingt diese Tennis Bücher genauer an:

Winning Ugly musst Du gelesen haben!

Brad Gilbert, Autor dieses Tennis Buchs, sagt von sich selbst: Er war nie der beste Spieler auf der Tour. Von der Technik war er den meisten Spielern unterlegen. Hatte keine brachiale Vorhand, oder den einen Schlag den alle fürchteten. Dennoch hat er es auf die ATP Tour und in Sport Zeitschriften geschafft. Weil er seine Tennis Matches auf andere Art und Weise gewonnen hat. Brad Gilbert war dafür bekannt, seine Gegner in Psycho-Spielchen zu verwickeln.

In seinem Buch beschreibt er, wie es damals in ihm aussah. Warum er tat was er eben getan hat. Zum Beispiel hat er in einem Match am Stuhl des Schiedsrichters gerüttelt. Sodass dieser befürchten musste, herunter zu stürzen. Gilbert war ein Künstler auf dem Tennisplatz, sein Tennis Buch hat mir in mancherlei Hinsicht die Augen geöffnet. Teilweise konnte ich mich selbst erkennen, auch wenn ich es nicht so nach außen gelebt habe, wie er damals. Ich denke jeder Tennisspieler kann aus Winning Ugly Etwas mitnehmen, weshalb es sich lohnt das Tennis Buch zu kaufen!

Jetzt meinen Tennis Newsletter abonnieren

Rafa ist besser als eine Tennis Zeitschrift

Rafa Biografie als Buch-400

Rafael Nadal ist ein Ausnahme-Tennisspieler! Er hat jede Menge Titel errungen und viele enge Matches bestritten. Aber Rafa ist mehr als das, was Du im Fernseher auf dem Feld gesehen hast. In seinem Tennis BuchRafa – Mein Weg an die Spitze“, dass einer Biografie ähnelt, beschreibt er seinen ganz persönlichen Weg in die ATP-Rangliste. Der immer mit Hindernissen bestückt war. Nicht weil ihm neben Andy Murray und Roger Federer noch Novak Djokovic die Punkte streitig gemacht hat.

Nein, der harte Weg hatte ganz andere Gründe. Die nur die wenigsten Menschen kennen. Vielleicht sind Dir bei einem seiner Spiele schon Mal die Tapes an den Schuhen aufgefallen? Rafa trägt diese nicht, um Verletzungen vorzubeugen. Immerhin spielt er Hochleistungstennis, sodass Du dies vermuten könntest. Der wahre Grund ist eine Fußverletzung, welche ihm bereits seit seiner Jugendzeit ernsthafte Probleme macht. Damals hätte er fast seine Karriere an den Nagel gehangen. Diesen und weitere Momente beschreibt Rafa in seinem Buch.

Djokovic’s Buch: Siegernahrung

Tennis Buch Siegernahrung Djokovic-400

Novak Djokovic hatte in seiner Laufbahn als Profi-Tennisspieler eine längere Phase. In welcher er nicht die Leistung abrufen konnte, die er sich gewünscht hatte. Er hatte zu dieser Zeit körperliche Probleme. Die dazu führten, dass er enge Matches häufig verloren hat. Lange war er auf der Suche nach den Gründen. Hat diese dann letztlich in der Ernährung gefunden. Er hat eine Unverträglichkeit gegen Gluten. In seinem Tennis Buch „Siegernahrung“ berichtet er über seine Erfahrungen auf dem Court und abseits davon.

Ich kann Dir das Buch nur wärmstens empfehlen. Dort liest Du, was es heißt Tennis auf Profi-Niveau zu spielen. Daneben gibt Dir Djokovic in seinem Werk viele Tipps mit an die Hand, wie Du Deine eigene Ernährung angehen kannst. Das Buch beinhaltet neben grundsätzlichen Ernährungstipps eine Vielzahl von Rezepten. Rezepte für eine glutenfreie Ernährung. Welche Deinem Körper extrem gut tun wird, wenn Du konsequent bleibst. Mir hat dieses Tennis Buch durch meinen Alltag geholfen und meinen Weg zum Veganismus vorbereitet. Ein echter Lesetipp!

Die Dominic Thiem Methode

Buch die Dominik Thiem Methode-400

Erst im Jahr 2022 – also recht spät – bin ich durch einen Kollegen auf dieses Tennis Buch aufmerksam geworden. Eines der besten Werke, die ich in den letzten Jahren gelesen habe. Und damit eine echte Alternative zu den fehlenden Tennis Zeitschriften auf dem Markt. Zumindest wenn Du mich fragst. Geschrieben hat das Buch Günter Bresnik der Trainer von Dominic Thiem, dem Tennis Talent aus Österreich. Der Untertitel „Erfolg gegen jede Regel“ hat in diesem Buch auf jeden Fall eine ernsthafte Bedeutung.

Günter war nämlich ein sehr strenger Trainer. Der viel von seinem Schützling forderte. Obwohl dieser in seiner Jugendzeit bereits als Talent galt. Die Menschen sahen viel Potenzial in Dominic. Doch dann kam Günter Bresnik und stellte einfach Alles auf den Kopf! Das Buch zeigt Dir die Zerreißprobe von Dominic im jungen Alter. Trainingsmethoden und viele Lektionen, die wir Tennisspieler lernen sollten. Nur dann können wir unser eigenes Spiel verbessern. Hört sich gut an? Dann hol Dir die Dominic Thiem Methode noch heute!

Taktik im Tennis

Buch Taktik im Tennis-400

Das nächste Tennis Buch in meiner Liste von Empfehlungen stammt von Philipp Heger und trägt den Namen „Taktik im Tennis„. Wenn Du bei Dir taktische Defezite siehst, Dich manchmal fragst, was Du auf bestimmte Bälle machen solltest und vor Allem warum, dann MUSST Du Taktik im Tennis unbedingt kaufen! Philipp Heger hat in seinem Werk viele essenzielle Tipps und Tricks an die Hand gegeben, um Dein Spiel auf ein neues Level zu heben.

Von den äußeren Einflüssen bis hin zu bestimmten Spielzügen zeigt er Dir, was Du besser machen kannst. Um letztlich durch (kluge) taktische Spielweise Dein bestes Tennis auf den Platz zu zaubern. Aus eigener Erfahrung kann ich Dir sagen, dass dieses Buch wirklich sehr viele Infos liefert, welche Dich sofort zu einem besseren Spieler machen. Manchmal sind es nur Kleinigkeiten auf dem Court. Kleinigkeiten, welche darüber entscheiden, ob Du in der Offensive oder Defensive bist.

Roger Federer – Der Maestro, die Biografie

Roger Federer Publikumsliebling Wimbledon und Halle

Einer der größten Tennisspieler ist wohl der Maestro Roger Federer. Wie ihn seine Fans liebevoll nennen. Die Rede ist natürlich von Roger Federer. Der Tennislegende schlecht hin. In dem Buch Roger Federer – Der Maestro findest Du seine ganz persönliche Biografie.

Der Autor, Christopher Clarey, zeigt was der Schweizer in seiner Karriere alles erlebt hat. Neben den genannten Sport Zeitschriften und Tennis Magazinen ein Buch, dass jeder Tennis Fan mit Leidenschaft lesen muss. Geschrieben von einem Fan über einen der größten Sportler aller Zeiten. Der eine ganze Ära geprägt und den Sport revolutioniert hat.

Ein etwas anderes Tennis Buch, Lucky Loser

Sport Buch Lucky Loser-400

Der Journalist Felix Hutt hat im Tennis Buch „Lucky Loser“ von seiner ganz speziellen Geschichte geschrieben. Er hat mit seiner LK6 bereits recht hoch Tennis gespielt. Sich mit zunehmenden Alter aber gefragt, ob er wirklich Alles dafür getan hat, um in die ATP-Rangliste zu kommen. Außerdem wollte er es nicht bereuen, den Versuch sein gelassen zu haben. Also hat er kurzer Hand beschlossen noch härter zu trainieren, fitter zu werden und zu versuchen in die Tennis-Weltrangliste zu kommen.

Irgendwie sehe ich hier einige Paralellen zu meinem Verhalten vor ein paar Jahren. Wo ich begonnen habe mit Mitte 30 nochmal richtig an meinem Spiel zu arbeiten. Nun bin ich natürlich nicht so hoch unterwegs gewesen wie Felix. Dafür habe ich zu spät angefangen Tennis zu spielen. Dennoch finde ich seine Geschichte extrem spannend. Den Ausgang verrate ich Dir natürlich nicht. Dafür musst Du sein Buch Lucky Loser schon selbst kaufen und lesen.

Abschließende Gedanken: Tennis Magazin, Sport Zeitschriften oder Bücher?

Sport Zeitschriften sind Mangelware, besonders in der Tennis-Branche. Hier und da findest Du das eine oder andere Magazin. Doch viel Auswahl gibt es nicht. Wenn Du nach Sport Zeitschriften für die gelbe Filzkugel suchst, wird Dir meistens das Tennis Magazin ganz oben präsentiert. Weil es Tradition hat, natürlich ebenso die Stammleser und Reichweite über die Webseite. Doch wir Amateurspieler wollen nicht den ganzen Tag nur den Profi-Bereich verfolgen. Uns interessieren echte Menschen mit atemberaubenden Storys. Denen wir vom Spiel-Niveau ähneln. Ich glaube meine Blog-Leser ticken genauso.

Darum werden Dir sicherlich die „kleineren“ Magazine besser gefallen. Wo mit viel Authentizität und Nähe zum Leser berichtet wird. Nicht umsonst habe ich mich gegen eine der großen Sport Zeitschriften entschieden. Stattdessen war mir der Artikel im Tennisfreunde24 Magazin wichtig. Ich passe dort sehr gut hinein. Erreiche genau die Menschen, die mein Abenteuer nachvollziehen können. Und auch wollen. Wer darüber hinaus noch mehr Tennis Content wünscht, kommt im Grunde um Tennis Bücher nicht herum. Einige gute Exemplare habe ich Dir oben gezeigt und teilweise verlinkt. Die genannten Bücher habe ich selbst gelesen und kann jedes Einzelne nur wärmstens für einen Kauf empfehlen. Viel Spaß beim Lesen!

Anzeige

Tennis Point Angebote:

Im größten Tennis Shop Deutschlands kannst Du Dir immer wieder TOP-Deals sichern! Zum Beispiel für:

Die besten Schläger auf der Tour, die passende Saiten dazu, stylische Tennis Kleidung, natürlich Tennisbälle und Vieles mehr!

Klick Dich mal rein und gönn Dir mal wieder etwas für DICH.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert

×