Zum Inhalt springen
Startseite » Blog » Handgelenk Schmerzen beim Tennis spielen, was tun?

Handgelenk Schmerzen beim Tennis spielen, was tun?

Viele Tennisspieler haben von Zeit zu Zeit am Handgelenk Schmerzen. Schließlich wird bei einem Match vor Allem die führende Hand extrem stark belastet. Zumal die Hand mit verschiedensten Sehnen versehen ist. Welche als Bindeglied zu den Fingern bzw. den Armen dienen und damit auch genügend Angriffsfläche für mögliche Beschwerden bietet.

Bis zum Jahr 2022 hatte ich mit dieser Thematik noch keinerlei Berührungspunkte. Doch kurz vor dem letzten Punktspiel in der Wintersaison 2022/2023 verspürte ich ein unangenehmes Gefühl in meiner Hand. Eigentlich wollte ich einige Zeit aussetzen, musste dann jedoch aufgrund von Engpässen bei der Aufstellung bei uns in der Mannschaft unplanmäßig aushelfen. Was es nur noch schlimmer machte, ich bekam stechende Schmerzen im Handgelenk bei gewissen Bewegungen.

Aufgrund meiner eigenen Betroffenheit mit dem Thema Handgelenk Schmerzen, musste ich mich dann zwangsläufig intensiver mit dem Problem beschäftigen. Daraus ist dann dieser Artikel auf meinem Blog entstanden. In welchem ich Dir mögliche Gründe für Schmerzen im Handgelenk näher bringen möchte. Genauso wie Deine Möglichkeiten diesen vorzubeugen bzw. wenn sie schon da sind Deine Behandlungsoptionen.

Wilson Tennis Tasche 400x400

Wie können Schmerzen im Handgelenk entstehen?

Wie ich eingangs im Beitrag bereits erwähnt habe, unser Handgelenk ist beim Tennis massiven Belastungen ausgesetzt. Zum einen kommt der Ball mit einer gewissen Geschwindigkeit auf Dich zu. Sobald er auf die Fläche Deines Tennis-Schlägers prallt, wird eine Kraft auf das Handgelenk ausgeübt. Im Normalfall bekommst Du das gar nicht mit. Aber wer Probleme mit dem Handgelenk hat und trotzdem spielt, merkt sofort jede Berührung am Schläger.

Tennisschläger Griff Haltung

Zudem steht Dein Handgelenk unter Spannung, weil Du den Griff festhältst. Zwar sollte das grundsätzlich nicht mit Kraft erfolgen. Doch gerade Anfänger haben ein Problem mit dem Gedanken den Schläger relativ locker zu halten. Das Gehirn suggeriert ihnen, der Schläger würde aus der Hand fallen. Was jedoch gar nicht stimmt und bei falscher Kraftanwendung auch zu gesundheitlichen Problemen führen kann! Im Gegenteil sogar: Ein lockerer Griff trägt mit der richtigen Technik dazu bei, dass Du wesentlich weniger Power selbst generieren musst. Oder aber deutlich höhere Geschwindigkeiten erreichen kannst. Wie sonst würden wohl die Kinder mit ihren dünnen Armen so powervoll spielen können?

Wo wir gerade bei der Schlagkraft sind. Wer bereits viele Jahre an Erfahrung und Tennis-Training mitbringt, wird wissen, dass Dein Handgelenk am Ende der Ausholbewegung nochmal Geschwindigkeit erzeugen kann. Durch die Bewegung des Schlägers nach hinten und dann nach vorn (die sogenannte Peitschenbewegung), wird das Handgelenk nach hinten geklappt und im Treffpunkt nach vorn beschleunigt. Nicht richtig ausgeführt ist jedoch auch dies eine potenzielle Quelle für die Entstehung von Schmerzen im Handgelenk beim Tennis.

Und dann wäre da ja auch noch der Top-Spin. Diesen erzeugst Du nämlich durch die „Wischbewegung“ des Handgelenks im Treffpunkt über den Ball. Je schneller, desto mehr Spin und damit Sicherheit kannst Du bei Deinen Schlägen erzeugen. Wenn Du die Bewegung allerdings unsauber durchführst oder es übertreibst, dann könntest Du die Sehnen im Handgelenk überlasten. Was bis zu einer Entzündung des Handgelenks führen kann.

Wie Du siehst, wird Dein Handgelenk beim Tennis auf verschiedene Arten beansprucht. Viel komplexer als die Beine oder Füße. Dementsprechend gibt es eine höhere Chance auf Beschwerden. Insbesondere wenn Du viel spielst.

Weitere potenzielle Quellen für Handgelenk Schmerzen

Tennis spielen kann jedoch nicht der einzige Auslöser für Handgelenk Schmerzen sein. Außerhalb des Sport gibt es weitere potenzielle Quellen für Schmerzen im Handgelenk. Welche ich in meinem Beitrag nicht außen vor lassen möchte bzw. kann. Aus diesem Grund will ich Dir noch einige Probleme in unserer Gesellschaft aufzeigen.

Anzeige:

Gönn Dir doch mal was!

Die alten Schuhe machen es nicht mehr lange? Dein Schläger ist am Rahmen gerissen oder Deine Tasche lässt sich nicht mehr gut tragen? Dann wird es Zeit sich nach neuem Equipment umzusehen!

» Zum Amazon Angebot

Übermäßige Beanspruchung am Computer

In meinem Fall kam besonders ein weiterer Auslöser in Betracht. Die übermäßige Beanspruchung meines Handgelenks durch die Arbeiten am Computer. Abseits vom Tennis gehe ich natürlich einem Job nach. Welcher mich fast sprichwörtlich den ganzen Tag am Computer fesselt. Mein Ausgleich zur Büroarbeit sollte eigentlich das Tennis spielen sein. Doch es ist nicht ganz auszuschließen, dass meine Handgelenk Schmerzen nicht auch von der Arbeit stammen. Denn dort wird die Hand in einer gewissen Stellung gehalten über mehrere Stunden am Stück. Das ist hochgradig unnatürlich und wird in vielen Fällen mit einer Sehnenscheidentzündung in Verbindung gebracht.

Handys und Tablets sind nicht besser!

Übrigens sind Handys und Tablets nicht wirklich besser. Durch das Wischen auf dem Display und der Haltung in der Hand, werden unsere Hände ebenfalls sehr beansprucht. Zumal wir in der heutigen Zeit fast von Kindesalter mit einem Smartphone in der Hand aufwachsen. Schmerzen im Handgelenk können auch auf diese Tatsache zurückgeführt werden. Es gibt noch keine Langzeitstudien dazu. Aber ich glaube sehr stark, dass unser Konsum der digitalen Medien nicht gesund sein kann.

Behandlungsmöglichkeiten der Schmerzen im Handgelenk

Also eines vorweg: Ich bin kein Arzt und kann hier wirklich nur meine ganz persönlichen Erfahrungen mit auf den Weg geben. Im Zweifel solltest Du aber stets einen Arzt aufsuchen. Mein Blog ersetzt keine ärztliche Untersuchung und sollte nicht als Weißheit letzter Schluss betrachtet werden. Wenn Du also ernsthafte Probleme hast, geh zu einem Spezialisten. In diesem Zusammenhang kann ich Dir zum Beispiel Liebscher & Bracht empfehlen, die sich im Netz in Bezug auf Gelenk- und Bewegungsprobleme etc. einen Namen gemacht haben.

Meine eigenen Handgelenk Schmerzen habe ich durch diverse Dinge in den Griff bekommen. Zunächst habe ich mein Handgelenk durch eine Handgelenk-Bandage stabilisert. Ich habe Dir dazu mal ein Produkt bei Amazon verlinkt. Für knapp über 10 Euro sind solche Bandagen relativ kostengünstig zu kaufen und helfen Dir dabei die Beanspruchung der Hand zu reduzieren. Außerdem habe ich mir 2 Wochen Urlaub genommen. In dieser Zeit habe ich keinerlei Sport gemacht. Aufgrund dessen, dass ich auch nicht am Computer sitzen würde, dachte ich mir, würde das zu einer Genesung beitragen.

Neben der Bandage für das Handgelenk und den Urlaub habe ich dann noch versucht eine eventuelle Entzündung zu behandeln. Hierfür kannst Du zum Beispiel das Schmerzgel von Voltaren verwenden. Das zieht schnell ein, wirkt kühlend, lindert die Schmerzen und ist auch noch entzündungshemmend. Ich habe das Gel dick und 3 Mal täglich auf die Hand aufgetragen, ziemlich breitflächig. Zusätzlich zum Schmerzgel habe ich noch Paracetamol-Tabletten über einige Tage eingenommen. Denn Paracetamol hilft ebenfalls eine Entzündung zu behandeln, aber von innen heraus. WICHTIG: Du solltest auf keinen Fall zu viele Schmerzmittel parallel über einen langen Zeitraum nehmen. Lies die Packungsbeilage sehr genau durch und wenn es nicht schnell besser wird, konsultieren auf jeden Fall einen Arzt.

Zu guter Letzt habe ich versucht der Entzündung mit Lebensmitteln entgegen zu wirken. Wegen meiner veganen Ernährung habe ich mich ohnehin schon gesund ernährt. Gute Lebensmittel wie Avocados, Brokkoli, Zwiebelgewächsen oder Paprika – denen entzündungshemmende Wirkung nachgesagt wird – standen also bereits auf dem Speiseplan. Ergänzt habe ich es mit viel Salbei, Thymian und Fenchel in den Speisen sowie dem einen oder anderen Tee.

Schmerzen im Handgelenk beim Tennis, ein Fazit

Tennis ist ein anspruchsvoller Sport. Neben den notwendigen Fähigkeiten, die Du über Jahre hinweg erlernen musst, wird vor Allem das Handgelenk Deiner führenden Hand stark beansprucht. In Verbindung mit der sehr digital gewordenen Gesellschaft, kann das mitunter zu Schmerzen im Handgelenk führen. Denn wir nutzen unsere Hände zum Sport, zum Essen, aber auch beim Arbeiten oder Spielen am Computer. Gerade wer im Büro einer sitzenden Tätigkeit nachgeht, kommt in der Woche locker auf 30 bis 40 Arbeitsstunden vor einem digitalen Gerät.

Das kann dazu beitragen, dass Deine Hand noch mehr beansprucht wird. Nicht umsonst vermelden die Ärzte immer mehr Sehnenscheidentzündungen oder Krankheiten mit ähnlichen Symptomen. Aus diesem Grund solltest Du Dir vorzeitig Zeit für die Genesung genehmigen. Solltest Du immer wieder Probleme bekommen, solltest Du allerdings schauen, ob nicht Deine Technik unausgereift ist. Denn auch unsaubere Bewegungen beim Tennis können zu gesundheitlichen Problemen führen.

Apropos Gesundheit. Eine gesunde Ernährung trägt ebenfalls dazu bei, Dich weniger Risiken auszusetzen. Dann können Handgelenk Schmerzen gar nicht erst entstehen. Das muss nicht zwingend eine vegane Ernährung sein. Doch Fleisch- und Milchprodukte-Verzicht wäre ein Anfang. Diesen Lebensmitteln wird ein Zusammenhang mit Entzündungen nachgesagt.

Tennis Zubehör 400x400

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert