Zum Inhalt springen

Sport bei Erkältung: Warum Du lieber darauf verzichtest!

  • Ronny 
Erhalte Tipps, Tricks, Taktiken und mehr! » in meinem 500-seitigem eBook
Anzeige

Besonders im Winter geht es schnell, dass Du Dir eine Erkältung oder Grippe einfängst. Es reicht ja schon wenn Jemand auf der Geburtstagsfeier Deines Kumpels ein paar Restviren in sich trägt. Du gibst ihm die Hand und fasst Dir dann unbewusst ins Gesicht. Schwups hast Du Dich angesteckt, musst aber am Wochenende beim Punktspiel ran. Doch Sport bei Erkältung ist wirklich Nichts, was Du in Erwägung ziehen solltest!

Viele Sportler nehmen das auf die leichte Schulter. Spielen mit Husten, Kopf- und Gliederschmerzen, ja teilweise sogar noch mit Fieber! Was ich persönlich unverantwortlich finde. Denn es kann schwerwiegende Folgen nach sich ziehen, wenn Du krank Sport machst. Genau aus diesem Grund möchte ich in diesem Artikel etwas Aufklärungsarbeit leisten. Dir zeigen warum Du mit Schnupfen (o. Ä.) keinen Sport machen darfst!

Solinco Hyper-G 1,20 mm Saiten Spule

Was passiert bei einer Erkältung in Deinem Körper?

Zunächst der Hinweis: Ich bin kein Mediziner. Was ich Dir in diesem Beitrag mit auf den Weg gebe, sind nach bestem Wissen und Gewissen recherchierte Informationen. Die im Zweifelsfall allerdings nicht den Weg zum Arzt ersetzen! Nur ein Fachmann kann eine korrekte Diagnose erstellen. Ich schreibe hier im Sandplatz Tennis Blog lediglich über meine eigenen Erfahrungen zum Sport mit Erkältung. Versuche Dir Ratschläge zu geben, die meiner Meinung bzw. nach durchgeführten Studien besser für den Körper sind.

Zurück zum Thema. Eine Erkältung ist eine Erkrankung der oberen Atemwege. Daher kommt es oft zu Schnupfen (inklusive verstopfter Nase), Husten, Halsschmerzen oder gar Entzündung der Nasennebenhöhlen. Bei schwereren Erkrankungen kann es sogar dazu führen, dass auch das Ohr oder die Lunge betroffen sind. Laut Otriven sind „[e]twa 50% aller Erkältungen […] durch Rhinoviren verursacht, im Herbst sogar bis zu 80%„.

Das Erkältungsvirus gelangt durch den Mund, die Augen oder die Nase in Ihren Körper. Es wird durch Tröpfchen in der Luft (Aerosole) oder durch direkten und indirekten Kontakt mit einer infizierten Person oder einem kontaminierten Gegenstand übertragen. Haben sie sich einmal eingenistet, nutzen die Viren verschiedene chemische und genetische Prozesse, um dem körpereigenen Abwehrsystemen zu entkommen.

Als Reaktion auf den Eindringling tritt das körpereigene Immunsystem des Körpers in Aktion: Weiße Blutkörperchen, Antikörper und andere Abwehrmechanismen versuchen, den Körper von dem Virus zu befreien. Tatsächlich resultieren bei einer Erkältung viele der typischen Symptome, wegen derer man sich krank fühlt (Fieber, Kopfschmerzen, Müdigkeit), aus der Aktivität des Immunsystems, das die Infektion im Körper bekämpft.“ Quelle des Zitats: Otriven.de

Jetzt meinen Tennis Newsletter abonnieren

Warum Du mit einer Erkältung KEIN Sport machen solltest!

Wie ich oben bereits zitiert habe, ist Dein Körper bei einer Erkältung oder einem grippalen Infekt damit beschäftigt, die Viren zu bekämpfen. Er verbraucht also sehr viel Energie für den Widerstand gegen das Virus. Wenn Du mit der Erkältung Sport machst, entziehst Du zeitgleich Deinem Körper wichtige Energie. Sodass der Organismus geschwächt wird und anfälliger für Folgeerkrankungen ist. Weil keine Energie mehr für den Kampf gegen das Virus vorhanden ist. Die Folgeerkrankungen sind in der Regel schwerwiegender und es können eventuell langfristige Schäden verursachen werden.

Aus diesem Grund würde ich Dir dringend davon abraten, Sport mit Erkältung zu betreiben. Egal ob nun leichter Sport, ein Trainingslager zur Sommersaison oder ganze Wettbewerbe. Erkältet Joggen ist genauso tabu, wie mit einem Schnupfen Deine Vorhand Technik im Tennis trainieren. Ein weiterer Grund: Sport regt die Durchblutung an, Krankheitserreger können sich so besser im Körper verteilen. So können die Erreger im schlimmsten Fall auch das Herz angreifen. Dann wäre Sport während der Erkältung sogar teilweise lebensgefährlich!

Wie lange kein Sport während einer Erkrankung?

Wenn Du vor Kurzem einen grippalen Infekt oder Ähnliches erlitten hast, solltest Du zumindest mit dem Sport aussetzen, solange die Symptome bestehen. Sport bei Erkältung könnte sonst schwere Folgen mit sich bringen. Und je schwerer die Erkrankung war, desto länger sollte die Pause ausfallen. Bereits leichte Symptome solltest Du ernst nehmen und als Anhaltspunkt nehmen Dein Tennis Training zu unterbrechen.

Ärzte empfehlen mindestens 7 Tage komplett auf Sport zu verzichten, bei einer Grippe eine Pause von mindestens 14 Tagen. Bei einer Herzbeteiligung sogar 3 Monate! Wenn Du Dir unsicher bist, werde vorher bei einem Arzt vorstellig. Solltest Du eine Mattigkeit/Energielosigkeit bemerken, würde ich ebenfalls weiterhin auf Sport verzichten. Im Anschluss solltest Du mit leichten Sessions beginnen, nicht gleich wieder voll einsteigen. Der Körper muss sich nach der Erkältung erst wieder an den Sport gewöhnen.

Abschließende Gedanken

Ich denke dieser Artikel hat Dir gut gezeigt, was in Deinem Körper bei einer Infektion passiert. Und dass Du bereits mit dem Virus zu kämpfen hast. Umso entscheidender ist es den Organismus während der Erkältung mit Sport nicht zusätzlich zu belasten. Sodass er im schlimmsten Fall keine Energie mehr für die Abwehr hat. Was es anderen Erregern leichter macht sich im Körper auszubreiten.

Niemand will Langzeit-Erkrankungen bekommen, nur weil er nicht 7 bis 14 Tage warten konnte. Oder?!? Aus diesem Grund solltest Du Deinem Körper die Zeit der Regeneration gönnen. Selbst leichte Symptome sollten Dich hellhörig machen. Dann ist Sport absolut tabu! Nach einer Grippe solltest Du sogar mindestens 14 Tage pausieren. Wenn das Herz an Deinem Infekt beteiligt war, musst Du noch wesentlich länger pausieren. Gegebenenfalls einen Arzt mit ins Boot holen. Dir ist nicht geholfen, wenn Du Deine Leistungsklasse um 0,4 verbessert hast, dann aber an den Folgen verstirbst! Kuriere Dich und Deinen Körper vollständig aus. Das ist der einzige und richtige Weg nach einer Erkrankung!!!

Ronny Schneider - die Tennis Bibel des Amateursports

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert

×